Erstausstattung Hund

Wenn der erste Hund bei einem einzieht, dann möchte man alles richtig machen und gut vorbereitet sein. Doch was braucht man als angehender Hundehalter wirklich und was ist nur Geldmacherei? Dein Hund braucht vor allem eins: Liebe und Konsequenz in der Erziehung. Wenn das vorhanden ist, kann nicht mehr viel schief gehen. Außerdem solltest du dir hierzu Gedanken machen:

 

  1. Futter: Wenn der Hund ankommt, solltest du erstmal nur eine kleine Auswahl an Futter zur Verfügung haben. Schließlich ist manch ein Hund ein wahrer Gourmet und wird deine Auswahl vielleicht einfach verschmähen. Finde erstmal heraus, was er gerne frisst, bevor du gleich eine große Menge Hundefutter einkaufst. Ob Trockenfutter, Nassfutter oder BARF ist deine Entscheidung, jedes Futtermittel hat seine Vor- und Nachteile. Allerdings solltest du bei einem Futter bleiben, das Mischen von Nass- mit Trockenfutter kann zu Bauchschmerzen führen, da die verschiedenen Produkte unterschiedlich lang verdaut werden.
Angebot
RINTI Kennerfleisch Rind 12x800g
  • ohne Formfleisch - ohne Fleischmehle - ohne tierische Nebenerzeugnisse
  • ohne Soja - ohne Farbstoffe
Angebot
JOSERA Kids (1 x 15 kg) | Welpenfutter für mittlere und große Rassen | ohne Weizen |...
  • KONTROLLIERTE und HOCHWERTIGE ZUTATEN – ohne den Zusatz von Weizen, Soja und Zucker sowie künstlichen Farb- und Aromastoffen
  • FÜR EINE GESUNDE ENTWICKLUNG – der moderate Fett- und Proteingehalt eignet sich besonders für heranwachsende Hunde mittlerer...
  1. Näpfe: Du solltest dir einen großen Wassernapf zulegen, denn Hunde trinken gerne mal große Mengen und man vergisst ihn unter Umständen mal nachzufüllen bzw. merkt es erst, wenn der Hund den Napf leer schleckt. Bei den Näpfen ist generell darauf zu achten, dass sie spülmaschinentauglich sind. Manche Näpfe sind ungünstig gebaut, so dass sie sich in der Spülmaschine immer mit Wasser füllen und nicht richtig sauber werden.
Trixie 24776 Keramiknapf Jimmy, 1,5 l/ø 20 cm, farblich sortiert
  • Farbauswahl erfolgt zufällig
  • Spülmaschinengeeignet
  1. Hundebett: Beim Hundebett solltest du nicht sparen, denn ein Hund verbringt bis zu 20 Stunden am Tag schlafend. Ein orthopädisches Hundebett richtet sich natürlich nicht nur an Hunde mit Gelenkbeschwerden. Denn mit dem richtigen Bett kannst du solchen Erkrankungen bereits vorbeugen. Beim Hundebett solltest du auf jeden Fall darauf achten, dass die Bezüge abnehmbar und waschbar sind. Schließlich springt der Hund auch mal nass oder mit schmutzigen Pfötchen in sein Bett. Während des Fellwechsels wird das Hundebett zudem haarig und du wirst dich freuen, den Bezug einfach mal abnehmen und ordentlich reinigen zu können.
brunolie Bruno großer Hundekorb, waschbar, hygienisch und rutschfest, orthopädisches...
  • 🐾 Hunde-Korb zum Wohlfühlen: Die 7 cm hohe, weiche Lehne und das wendbare Kissen bieten eine gemütliche Ablagemöglichkeit...
  • 🐶 Hunde-Sofa mit luftigem Kissen: Die Hunde-Decke ist im Innen-Bereich mit einem durchlässigen, atmungsaktiven Schaum...
  1. Bürste: Wo wir gerade bei den Hundehaaren sind, du solltest dir unbedingt eine Bürste zulegen, um das Fell deines Hundes regelmäßig pflegen zu können. Es gibt Bürsten mit eher dratigem Kamm und sogenannte Unterwoll-Bürsten. Je nachdem, ob dein Hund viel Unterwolle hat, ist letztere unbedingt zu empfehlen.
Trixie 24133 Softbürste, Kunststoff, 12 × 20 cm
  • Das Produkt hat ein neues Design. Das aktuelle Produkt kann sich von der Abbildung abweichen
  • Schonende Pflege des Deckhaars und der Unterwolle mit Kunststoff
Angebot
Bluepet® UnterwollToll Hundebürste & Katzenbürste für langhaar | Unterwollkamm...
  • ✔ PFLEGE UND WENIGER LOSES FELL - Weniger Verknoten & Ziepen als bei herkömmlichen Unterfellbürsten. Soft and easy – Dank...
  • ✔ GEGEN ALLERGIEN - Unterwolle kann oft Allergien bei Mensch und Tier auslösen. Deshalb solltest Du dein Haustier mit einer...
  1. Ausstattung Auto: Wenn dein Hund autofahren soll, dann solltest du dir Gedanken dazu machen, wie er mitfahren soll. Laut Gesetz gilt der Hund als Sache und muss daher im Auto nur ordentlich gesichert sein. Das kannst du mit einer Box im Kofferraum oder durch einen Sicherheitsgurt. Ich persönlich habe mich für einen Sicherheitsgurt entschieden. Der Hund sitzt auf der Rückbank in seiner Hundehängematte fürs Auto und durch einen Schlitz im Bezug kann ich den Hund ganz einfach anschnallen.
Wimypet Wasserdichte Hunde Autoschondecke mit Seitenschutz Reißverschlüsse Taschen,...
  • Weitere taschenreißverschlüsse an der seite:Die Seitenschütze können die Autotüren vor Kratzern schützen. Das...
  • Hervorragende größe und vielseitigkeit:150x137cm, geeignet für Autos von der großen / kleinen Größe, wie Auto / LKW / SUV /...
  1. Geschirr: Gerade wenn der Hund neu ist, solltest du ihn nicht am Halsband führen, sondern an einem Geschirr. Denn nur so gehst du sicher, dass er dir nicht einfach schnell aus dem Halsband schlüpft. Ein Sicherheitsgeschirr mit zwei Schlaufen am Brustkorbansatz und hinter dem Brustkorb sorgen für maximale Sicherheit. Das Sicherheitsgeschirr musste ich bei der Aufnahme meines Hundes aus dem Tierschutz dazu kaufen. Ich fand es zuerst übertrieben, aber empfand es dann fürs Training als absolut hilfreich. Der Hund hat sofort verstanden, dass er nicht mit mir Gassi geht, sondern ich mit ihm. Anders als beim Halsband würgt ein Sicherheitsgeschirr nicht, wenn der Hund anfänglich noch an der Leine zieht. Wenn du dich nur für ein klassisches Geschirr entscheidest, ist das natürlich auch in Ordnung. Allerdings solltest du dir kein Norwegergeschirr zu legen, denn dies beeinträchtigt den natürlichen Bewegungsfluss des Hundes.
HUNTER Maldon Hundegeschirr,Y-Form, weich gepolstert, ideal für sportliche Aktivitäten...
  • Besonders robustes Hundegeschirr mit Y-Form, für Freizeit, Training und sportliche Aktivitäten mit dem Hund
  • Aus hochwertigem, strapazierfähigem Nylon, mit weicher Polsterung
  1. Leine: Auch wenn Flexileinen beliebt sind, spricht doch viel dagegen. Mit einer Flexileine bringst du deinem Hund bei, dass er in einem großen Radius und in seinem Tempo um dich herum laufen kann. Das ist zwar für dich anfangs entspannter, doch vermittelt dem Hund keine korrekte Leinenführigkeit. Zudem sind Flexileinen häufig ein Grund für Unfälle, die Leine schnappt oder verheddert sich in der Leine eines anderen Hundes. Eine klassische Leine kann man einfach mal schnell loslassen, das ist für die Sicherheit einfach am besten.
Premium Hundeleine - 5 FT Starke Hunde Trainingsleine mit Bequemen Gepolsterten Griff &...
  • 🐶 Reflektierend für die Nachtsicherheit - Der Clip lässt sich um 360 Grad drehen, um ein Verdrehen und Drehen der Leitung zu...
  • 🐶 Ideal zum Laufen, Racing oder Trainieren - Diese 5 Fuß lange Hundeleine ist ein perfektes Gleichgewicht zwischen Freiheit...

 

Das sind meiner Meinung nach die wichtigsten Produkte, die du für deinen Hund bereitstellen solltest. Natürlich gibt es alles Mögliche an Gadgets, vom GPS-Tracker für Hunde bis hin zur Videokamera mit Fütterungsfunktion. Was du davon wirklich brauchst, ist fraglich. Obwohl viele Gadgets nun einfach mal viel Spaß machen. Lass den Hund aber erstmal ankommen und entscheide dann, was du alles brauchst. Gerade beim Spielzeug sind die Hunde ganz unterschiedlich – manch einer ist verrückt nach Bällen, ein anderer interessiert sich wiederum gar nicht dafür. Aber das findest du sicherlich schnell raus.