Scroll Top

Pfotenschutz Hund

Es gibt viele Gründe, wieso du die Pfoten deines Hundes schützen solltest. Gerade im Winter liegt das Problem von nackten Pfoten auf der Hand: Schnee, Eisklumpen, Streusalz und Split können Verletzungen, wunde Stellen und Entzündungen verursachen. So etwas muss nicht sein, und Hundeschuhe können dem wunderbar vorbeugen. Auch im Sommer kann das Laufen auf Asphalt gefährlich werden. Bei praller Sonne kann eine asphaltierte Straße schon einmal 70°C heißt werden! Das kann zu schmerzhaften Verbrennungen der empfindlichen Hundepfoten führen. Darüber hinaus ist Pfotenschutz bei langen Wanderungen und beim Klettern in den Bergen sinnvoll, da du auf sehr steinige, kantige Untergründe treffen wirst. Es gibt auch medizinische Gründe, die für Hundeschuhe sprechen. Fehlbildungen und Pfotenschleifen sind zwei davon. Dein Hund ist schon alt und etwas wackelig auf den Beinen? Ziehst du ihm Schühchen über seine Hinterpfoten, rutscht er nicht mehr weg und bekommt Halt und ein sicheres Gefühl beim Stehen.
Wie du sehen kannst, macht es sehr viel Sinn, deinem Hund in bestimmten Situationen einen Pfotenschutz anzuziehen.

Pfotenschutz für deinen Hund – darauf solltest du achten

Achte bei den Hundeschuhen auf ein hochwertiges Material. Es sollte unbedingt atmungsaktiv sein, da die Pfoten sonst darin schwitzen, und je nach Zweck auch wasserdicht. Die Sohle kann aus Gummi oder für den Innenbereich auch aus einem Anti-Rutsch-Material bestehen. Ein Nice-to-Have sind reflektierende Nähte – sehr vorteilhaft, wenn dein Hund und du im Dunkeln unterwegs seid. Bei der Wahl des Verschlusses kannst du dich für Klettverschlüsse/Schnürungen (=flexibler) oder Reißverschlüsse/Gummizüge (=robuster) entscheiden. Außerdem solltest du auf jeden Fall auf die richtige Passform und Größe achten. Um die Hundepfote auszumessen, stellst du sie auf ein weißes Blatt Papier und hebst die jeweils andere Pfote an, damit die Belastung auf der auszumessenden Pfote liegt. Male mit einem Stift um die Hundepfote herum und miss die Länge und Breite. Wiederhole das für jede Pfote. Die ermittelten Werte teilst du jeweils durch 2,54, da die Maße oftmals in Inch angegeben werden.

 

Pfotenschutz für Hunde kaufen

Nicht gefunden, was du suchst?

Nichts passendes gefunden? Dann schau dich doch mal zu diesen Themen um:

Magazin Hund an Bord

Wir haben für dich die besten Must-Haves, die auf keiner Autofahrt mit deinem Vierbeiner fehlen dürfen, getestet. Erfahre hier, welche Produkte besonders empfehlenswert sind!