Hundebett reinigen

Erinnerst du dich noch an die Zeit, als deine frisch gewaschene Kleidung noch nicht von Hundehaaren geziert war? Die Wohnung oder das Haus sauber zu halten, ist manchmal ein Kampf gegen Windmühlen. Vor allem zur Zeit des Fellwechsels oder an Schlecht-Wetter-Tagen, wenn der Hund bei jeder Gassirunde eigentlich eine Unterbodenwäsche benötigen würde.

„Ohne ein paar Hundehaare, ist man nicht richtig eingerichtet.“

Damit das Hundebett ordentlich bleibt und sich lange hält, musst du es regelmäßig reinigen. Du solltest hierfür einen speziellen Tierhaar-Staubsauger haben, dieser wirkt Wunder. Wenn du das Bett nun kräftig abgesaugt hast, kannst du noch mit einer Fusselrolle arbeiten, um die hartnäckigen Haare zu entfernen. Nun kannst du das Hundebett in die Waschmaschine stecken. Wenn dein Hundebett trocknerfest ist, solltest du definitiv den Trockner anschmeißen, denn so werden nochmal die restlichen Haare rausgefiltert.

  • Ich persönlich nutze den Thomas Pet and Family Aqua+ Staubsauger. Von meinem Staubsauger mit Beutel habe ich mich verabschiedet. Aus Gründen der Nachhaltigkeit und weil mein Beutelverbrauch durch den Hund deutlich gestiegen ist. Beim Thomas Staubsauger füllt man ein Gefäß mit etwas Wasser. Darin sammeln sich Dreck und Hundehaare. Um Verstopfungen zu vermeiden, schmeiße ich das Knäuel an Hundehaaren immer in den Müll und der Rest kann getrost in die Toilette.
  • Praktisch ist ebenfalls der Dyson V7 Animal, dieser ist kabellos. Staub, Hundehaare und Co. werden in einen kleinen Behälter geblasen, den man nach dem Saugvorgang einfach reinigen kann. Da ich eine Hausstauballergie habe, verfüge ich über beide Geräte. Den Thomas Nassstaubsauger für die wöchentliche Reinigung der Wohnung. Den Handstaubsauger von Dyson habe ich in der Küche angebracht, so dass man mal eben schnell was aufsaugen kann ohne erst einen Wasserbehälter herrichten zu müssen.

Hundeparfum & Co. zum Reinigen des Hundebettes

Das Internet ist voll von Parfums und Sprays für Hunde. Tatsächlich sollte man solche Produkte meiden, schließlich verfügen Hunde über einen stark ausgeprägten Geruchssinn und man sollte deren Schlafplatz daher nicht unnötig mit Chemie besprühen. Es genügt völlig, das Hundebett regelmäßig abzusaugen und zu waschen. Hat dein Hund besondere Bedürfnisse, weil er zum Beispiel unter einer Inkontinenz leidet, dann kannst du hierfür Matratzenschoner verwenden. Da nimmst du einfach normale Matratzenschoner, wie auch für Babies.


PRODUKTÜBERSICHT


*Alle in den Tabellen genannten Preise ohne Gewähr, Prüfung 2020. Diese Website benutzt Affiliate-Links. Wenn du auf den Link klickst, erhalte ich von dem Anbieter eine Provision. Der Preis für dich ändert sich nicht.